Häufig gestellte Fragen

WIE FOTOGRAFIERE ICH EURE HOCHZEIT?
Auf eurer Hochzeit seid ihr der Mittelpunkt und niemand anderes, deshalb arbeite ich immer sehr diskret und zurückhaltend. Ich versuche mich also möglichst im Hintergrund zu halten, suche die schönsten Momente von euch und euren Liebsten und halte sie für euch fest. So entstehen übrigens oft die tollsten Hochzeitsfotos, da sich die Menschen nicht beobachtet fühlen und sich nicht verstellen.
Bei eurem Paarshooting leite ich euch mit Hilfe von Interaktionen und kreativen Aufgaben die ihr von mir erhaltet durch die Session. Dabei achte ich sehr darauf das keine verkrampften und gestellten Posen entstehen, sondern ihr durch meine Anweisungen euch bewegt und ganz viel lacht, um euch am Ende so authentisch wie möglich abzulichten.​​​​​​​
Hochzeitsfotograf Spreewald
WANN UND WIE ERHALTET IHR EURE FOTOS?
Nach eurer wunderschönen Hochzeit setze ich mich meist am nächsten Tag an meinem Computer und beginne damit, die Bilder zu sortieren und zu bearbeiten. Dies kann je nach Anzahl der Fotos ein paar Tage in Anspruch nehmen. Gebt mir also bitte 1-3 Wochen Zeit, bis ihr eure Fotos erhaltet.
Ich übergebe die Hochzeitsfotos am liebsten persönlich in einer schicken Holzbox, inkl. einem passenden USB-Stick aus Holz und 10 hochwertigen Fotoabzügen (13x18cm). Wenn es möglich ist schaue ich mir gern mit  euch zusammen die Bilder einmal an, um eure Freude und Emotionen mit zu erleben. 
Natürlich wäre die Übergabe auch als Download oder per Post möglich.
LERNEN WIR UNS VOR DER HOCHZEIT KENNEN?
Sehr gern sogar! Es ist wichtig, dass man sich vor dem eigentlichen Hochzeitstermin schon mal kurz zusammen setzt, denn auch ich als euer Hochzeitsfotograf muss im besten Fall den gesamten Ablauf auswendig kennen. Beim Treffen besprechen wir detailliert eure Planung für den Tag, des Weiteren bringe ich einen Hochzeitsvertrag mit, den wir gemeinsam ausfüllen.​​​​​​​
WAS PASSIERT WENN ICH KRANK BIN?
Sollte es zu dem äußerst seltenen Fall kommen, dass ich an eurem Hochzeitstermin an einem Männerschnupfen leide – werde ich selbstverständlich trotzdem kommen. Sollte ich mir allerdings (warum auch immer) beide Arme brechen, würde ich mich sofort um einen Ersatzfotografen kümmern. Eure Hochzeit ist also in jedem Fall fotografisch abgesichert.
WER BIN ICH EIGENTLICH?
Ich bin Manuel Surkau aus dem schönen Cottbus. Ich besaß als Kind schon eine kreative Ader und habe sehr viel mit meiner Oma gemalt und gebastelt. Ich habe in meinen jungen Jahren viel probiert, ob beruflich oder in meiner Freizeit.

Bilder und allgemein die Fotografie hat mich in irgendeiner Art schon immer begeistert. Ich habe anfangs selbst mit einer der ersten Handy-Kameras versucht das Beste aus den Fotos heraus zu holen und mit einfachen Programmen diese am Computer bearbeitet. Meine Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistent hat mich viel theoretisches Wissen gelehrt, dennoch habe ich mir fast alles selbst beigebracht. Ich habe mir Lightroom und Photoshop gekauft und einfach alles mögliche ausprobiert und wenn ich mal nicht weiter kam hat mir das Internet geholfen.

Mit der ersten „richtigen“ Kamera begann ich mit der Landschaftsfotografie und bin z.B. extra für ein paar Fotos bis zur Zugspitze gefahren. Später kamen dann kleinere Aufträge dazu, wo ich dann auch mal Menschen vor der Linse hatte. Ich machte Bewerbungsfotos, Firmenportraits, Familienfotos und so weiter.

Als dann zwei Bekannte beschlossen hatten zu heiraten, nahm ich all mein Mut zusammen und bot mich als Hochzeitsfotograf an. Ich habe die Wochen vor dem Termin mich mit Informationen und Erfahrungen zur Hochzeitsfotografie belesen und sehr, sehr viele Videos angeschaut. Ich war so aufgeregt an diesem Tag, aber es lief alles wunderbar. Die beiden waren sehr glücklich über die tollen Fotos und ich war es dann auch.

Seit dem fotografiere ich fast nur noch Hochzeiten, Paare und Familien. Ich freue mich immer wieder, wenn ich Menschen mit meiner Arbeit begeistern und glücklich machen kann.
Zurück zum Anfang